Über uns

Das Team

Neben unserer Köchin und einem/einer jährlich wechselnden Mitarbeiter/in im Bundesfreiwilligendienst arbeiten in der Krippe drei pädagogische Fachkräfte in Vollzeit.

Helena: Ich bin die Kitaleiterin der Pünktchen. Immer wieder findet man mich daher im Büro, ich bin aber auch in der Gruppe tätig und gerade zur Eingewöhnungszeit die meiste Zeit dort. Bei den Pünktchen bin ich bereits seit Ende meines Studiums der Kindheitspädagogik. In der Arbeit mit unseren Kindern ist es mir besonders wichtig, ihnen achtsam und empathisch zu begegnen, so dass sie sich respektiert und gesehen fühlen. Auch Rhythmen und Rituale, die - gerade außerhalb der vertrauten Familie - Halt und Sicherheit geben, finde ich sehr bedeutsam. Den Kindern hier bei uns einen Ort zu gestalten, der ihnen sowohl Geborgenheit gibt, wie auch viel Freiheit schenkt, der Gemeinschaft bietet, als auch Raum für die Individualität ermöglicht, der Anregungen zum Wachsen und Entwickeln bietet, ohne die Kinder zu überfordern, das sehe ich als unsere Aufgabe an.

Lisa: Ich bin seit September 2018 Erzieherin bei den Pünktchen. Vorher habe ich in einer U3-Waldspielgruppe gearbeitet. Zusammen mit meinem Mann und meinen zwei Kindern wohne ich in Zollstock. Bei meiner pädagogischen Arbeit ist es mir sehr wichtig, den Kindern eine Umgebung zu bieten, in der sie sich möglichst selbstständig beschäftigen können und die Kinder sich gut behütet und geborgen fühlen. Die Kinder dabei zu begleiten, wie sie die Welt erkunden und nahezu täglich sichtbare Entwicklungsschritte machen, bereitet mir viel Freude. Besonders gerne bin ich mit Kindern in der Natur, denn dort können sie die vielfältigsten Sinneserfahrungen sammeln, spannende Spielorte entdecken und sich ihre individuellen motorischen Herausforderungen eigenständig suchen. Das freie Spiel in Feld und Wald ermöglicht den Kindern durch die abwechslungsreiche Umgebung und das offene, unstrukturierte Naturmaterial anregende Impulse in Hülle und Fülle.

Hanna: Ich bin nun seit vier Jahren hier in Köln zuhause und seit September 2019 bei den Pünktchen. Nach einer vielseitigen, internationalen Zeit als gelernte Köchin habe ich mich entschieden, mein Handwerk durch eine duale Erzieherausbildung zu ergänzen. Mein Wunsch ist es, Raum zu geben, der Neugier weckt, Entfaltung ermöglicht, Freude schenkt und einen behutsamen Blick auf Mensch und Natur richtet. Es beglückt mich, mit den Kindern gemeinsam auf Entdeckungsreise zu gehen, Dinge aus ihrer Perspektive wahrnehmen zu lernen, sie bei Hindernissen zu unterstützen und mich mit ihnen über das eigene Großwerden zu erfreuen. Gerne bin ich in der Natur und im Garten tätig und sehe auch im Künstlerischen und im Unperfekten die Schönheit.


KiTa-Träger

 

Gruppenbild

Der Verein «Haus der Familie e.V.» und die KiTa

Für Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Im Jahre 2001 trafen sich im Rahmen einer Bürgerwerkstatt engagierte Rondorfer Bürgerinnen und Bürger und gründete am 16.01.2002 den Verein »Haus der Familie e.V.«. Der Verein machte durch Infoveranstaltungen, Podiumsdiskussionen und Aktionen im Veedel auf sich aufmerksam und erreichte binnen kurzer Zeit die Mitgliedschaft von ca. 100 Familien. Noch im selben Jahr erhielt der Verein die Anerkennung der Gemeinnützigkeit, die Mitgliedschaft im PARITÄTISCHEN und die Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe.

Die Immobilien-Firma Langemann stellte uns ab Nov. 2003 eine große Wohnung in der Landsberger Str. 2 mietfrei zur Verfügung. Gefördert durch die RheinEnergieStiftung Familie gründeten wir dort 2008 unsere KiTa für die flexible Betreuung für Kinder von 1-3 Jahren. Daraus entstand im Okt. 2011 die U3-KITA »H.d.F.-Pünktchen«, nun in der Kolberger Str. 13 untergebracht und gefördert durch die Stadt Köln.

Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage des Vereins:
www.hdf.koeln